Reinigung und Pflege

Beitragsbild_Tips und Tricks_Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege des Instrumentes:

  • Blatt: Das Blatt solltest du nach dem Spielen abwischen, an der Luft trocknen lassen und dann am besten in einer sogenannten Blättertasche aufbewahren. Wenn du dein Blatt immer am Mundstück befestigt läßt, wird es erstens krumm und zweitens fängt es irgendwann zu schimmeln an. Ich habe da schon wirklich ekelhafte Sachen bei einigen Schülern gesehen…
  • Mundstück: Das Mundstück selber solltest du regelmäßig – einmal die Woche reicht – mit warmen Wasser durchspülen und ein kleines saugfähiges Ledertuch zum trocknen durchziehen. Verwende keine Seife oder ähnliches weil solche Mittel das Mundstück mit der Zeit einfach zerstören!
  • Bogen: Den Bogen solltest du nie überspannen – Scherz… Es gibt im Musikladen ein recht günstiges Reinigungsset zu kaufen. Dieses besteht aus einer Schnur mit einem kleinen Gewicht daran und am anderen Ende ist wieder so ein saugfähiges Ledertuch befestigt. Dieses sollte in zwei verschiedenen Größen vorhanden sein. Ein kleines für den Bogen und eine größere Variante für den Korpus
  • Korpus: Für den Korpus solltest du das oben genannte Ledertuch mit Schnur benutzen und dieses mehrere Male durchziehen. Es gibt auch einen etwas überdimensionierten Pfeifenreiniger. Von diesem solltest du die Finger lassen, da dieser die Feuchtigkeit nur im Instrument verteilt und nicht herausholt.

Und ich rate dieses auch zu tun, ist nämlich sonst ganz schön ekelhaft was sich da so alles ansammeln kann…

  • Staubansammlungen an deinem Instrument kannst du hervorragend mit Ohr-Stäbchen beseitigen!
  • Ein- bis zweimal im Jahr solltest du die beweglichen Teile mit einfachem Nähmaschinenöl  schmieren. Du solltest dabei wirklich nur ganz wenig verwenden. Das gibt sonst eine schmierige Angelegenheit und die Klappenpolster können darunter leiden.
  • Und ein letztes noch: Dein Saxophon sollte wie ein Auto regelmäßig von einem Spezialisten gewartet werden. Das kostet natürlich Geld, aber bei pfleglicher Behandlung dauert diese Regelmäßigkeit mehrere Jahre.

 

Wenn du sorgsam mit deinem Instrument umgehst, hält es sogar länger als ein ganzes Leben!

So nicht:

so nicht...